Home

Delinquenz Duden

De­lin­quenz. Substantiv, feminin - Straffälligkeit . Zum vollständigen Artikel →. Anzeige. Anzeige. Anzeige. Anzeige. Duden-Bibliothek jetzt auch mit Zitaten und Redewendungen - zum Shop Duden-Bibliothek jetzt auch mit Zitaten und Redewendungen - zum Shop Duden-Bibliothek jetzt auch mit Zitaten und Redewendungen - zum Shop. Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Delinquent' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache. Wörterbuch der deutschen Sprache. Duden | Delinquent | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunf De­lin­quent. Substantiv, maskulin - männliche Person, die straffällig geworden ist . Zum vollständigen Artikel → Delinquenz (Deutsch) Wortart: Substantiv, (weiblich) Silbentrennung De | lin | quenz, keine Mehrzahl Aussprache/Betonung IPA: [delɪŋˈkvɛnʦ] Bedeutung/Definition 1) allgemein: kriminelles Verhalten Begriffsursprung das Wort geht zurück auf lateinisch delinquentia‎, Substantiv zum lateinischen Verb delinquere - sich vergehen Synonym Dem Duden zu Folge ist Delinquenz fachspr. für Straffälligkeit (Dudenredaktion 2004, S. 279). In einschlägigen Fachbüchern ist man sich der hohen Komplexität des Begriffes bewusst und es wird versucht Delinquenz näher zu bestimmen. Es ist sehr schwierig eine einzig richtige Definition zu finden, da sich die Autoren bei ihren Erklärungen unterscheiden

Delinquenz: Typische Wortkombinationen: 1) wiederholte, jugendliche, erziehungsbedingte, sozialbedingte Delinquenz Wortbildungen: 1) Delinquent, Delinquentin Übersetzungen Albanisch: 1) krim‎ (männlich), kriminalitet‎ (männlich) Englisch: 1) ab durch die Mitte: [ab) ] durch die Mitte! (Deutsch) Wortart: Redewendung Silbentrennung: ab durch die Mit|te Aussprache/Betonung: IPA: [ap dʊʁç diː ˈmɪtə] Wortbedeutung/Definition: 1) umgangssprachlich: schnell fort! lass uns. Delinquenz bezeichnet etwas unscharf sowohl die Veranlagung zu abweichendem Verhalten als auch das Ergebnis eines solchen Verhaltens, wobei die Bandbreite des Verständnisses wieder von Verhaltensstörungen bis zu asozialem, ja kriminellem Verhalten reicht. Ein Delinquent wird dementsprechend undifferenziert ein Übeltäter, ein Asozialer, ein Straffälliger, genannt (Köck & Ott 1994, S. 126) Delinquenz (lateinisch delinquere sich vergehen) ist die Neigung, vornehmlich rechtliche Grenzen zu überschreiten, das heißt, straffällig zu werden Im deutschsprachigen Raum wird in der wissenschaftlichen Diskussion der Begriff Delinquenz für strafrechtlich einschlägige Delikte verwendet, deren Ahndung nach § 19 StGB nicht möglich ist, oder denen die spezifische moralische Vorwerfbarkeit fehlt

Duden Suchen delinquen

Duden Delinquent Rechtschreibung, Bedeutung

Duden - Deutsches Universalwörterbuch. Das Online-Scrabble-Wörterbuch von wortwurzel.de ist die schnelle und einfache Art der Scrabble-Wortprüfung, da es Dir auch Informationen rund um die Wortbedeutung von DELINQUENZ liefert! Um Streitereien und Debatten beim Spiel zu vermeiden, sollten sich alle Spieler auf das Wörterbuch einigen, das sie. Delinquenz (Deutsch) Wortart: Substantiv, (weiblich) Fälle: Nominativ: Einzahl Delinquenz; Mehrzahl — Genitiv: Einzahl Delinquenz; Duden Deutsches Universalwörterbuch, Wahrig Deutsches Wörterbuch, Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Uni Leipzig Wortschatz-Lexikon, Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch, PONS. Als Devianz oder abweichendes Verhalten werden in Soziologie und Psychologie Verhaltensweisen bezeichnet, die mit geltenden Normen und Werten nicht übereinstimmen. Delinquenz ist eine Teilmenge von Devianz. Aus der Perspektive des Etikettierungsansatzes ist abweichendes Verhalten stets Ergebnis einer Zuschreibung. In einem überkommenen Sinne wurden auch Eigenschaften und Merkmale wie etwa Behinderung und Hautfarbe als deviant bezeichnet

1. Bedeutung: eine Sünde begehen. übertreten sündigen zuwiderhandeln gege verstoßen gegen ungehorsam sein sich versündigen sich vergehen schuldig werden freveln etwas verbrechen einen Fehltritt tun delinquieren das Gesetz verletzen das Gesetz brechen Böses tun eine Sünde begehen. Synonyme werden umgewandelt. 2 Bedeutung/Definition. 1) Psychologie mangelnde / unzureichende Einordnung in die Gesellschaft / Gemeinschaft, die durch ( dauerhaftes, gravierendes) Fehlverhalten entsteht; auch: von den gestellten sozialen Erwartungen, der sozialen Norm, abweichendes Verhalten

Delinquenz lt. Duden: Straffälligkeit. Sie tritt in verschiedenen Erscheinungsformen auf: Eigentumsdelikte, Gewaltdelikte, Sexual-, Ordnungs- und politische Delikte, organisierte Verbrechen, etc. Delinquenz im Jugendalter ist normal geworden. Man unterscheidet di . Zu den Referenzen und Quellen zählen: Duden Deutsches Universalwörterbuch, Wahrig Deutsches Wörterbuch, Kluge Etymologisches. Delinquent (lateinisch: delinquere sich vergehen, einen Fehltritt begehen) ist eine insbesondere in der Kriminologie verwendete Bezeichnung für einen Straftäter oder eine straffällig gewordene Person. Das Wort kennzeichnet eine Person als Ausführende eines strafrechtlich verfolgbaren Delikts im weitesten Sinn, je nach Kontext können also auch Begeher einer Ordnungswidrigkeit - in. Quelle: duden.de: 4: 0 0. Delinquenz. Delinquenz (lateinisch delinquere sich vergehen) ist die Neigung, vornehmlich rechtliche Grenzen zu überschreiten, das heißt, straffällig zu werden. Nach der Krimino Terrie E. Moffitt (* [..] Quelle: de.wikipedia.org: Bedeutung von Delinquenz hinzufügen. Wortanzahl . Name: E-mail: (* optional) Email confirmation: << Autorin: Abaka. Delinquenz (sich vergehen) ist die Neigung, vornehmlich rechtliche Grenzen zu überschreiten, das heißt, straffällig zu werden. Neu!!: Delinquent und Delinquenz · Mehr sehen » Diskriminierun Vielfach auffällige straffällige junge Menschen schatz in der Arbeit mit delinquenten jungen Menschen im Spannungs-feld zwischen Justiz und Jugend- bzw. Sozialhilfe erarbeitet. Durch ihre Haltung und.

Delinquenz: Bedeutung, Definition, Synonym - Wortbedeutung

die Delinquenz-Wortart: Substantiv Die empfohlenen Schreibweisen von korrekturen.de folgen den Empfehlungen der Wörterbuchredaktionen von Duden und/oder Wahrig. Alle Schreibweisen sind konform zum Regelwerk der deutschen Rechtschreibung. Für Fragen und Anregungen - auch zu den Infos und Definitionen - nutzen Sie bitte unser Forum oder das Kontaktformular. Wortsuche. Wortlisten. Buchstaben von DELINQUENZ. Konsonanten: d, l, 2 × n, q, z: Vokale: 2 × e, i, u: Alphagramm: deeilnnquz: Grammatik von DELINQUENZ Morphologie von DELINQUENZ. Delinquenz: Substantiv (femininum) Singular - Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ: Morphy. Weitere Quellen: Wikipedia, Wiktionary, Duden. Unwort des Jahres 2019 - Klimahysterie. Klimawandelleugner sind die Impfgegner des.

Delinquenz - stang

Delinquenz bzw. delinquentes Verhalten stammt aus dem Lateinischen und bedeutet: Übeltäterei(Schäfers/Scherr 2005, S. 164). Dem Duden zu Folge ist Delinquenz fachspr. für Straffälligkeit (Duden). Wirft man einen Blick in die wissenschaftliche Forschungsliteratur um den Begriff Delinquenz zu definieren, zeigt sich, dass verschiedene Begriffe, wie Delinquenz. Duden geprüft: Straffälligkeit Duden Delinquenz : Straffälligkeit (Begehung von) Straftaten : Straffälligkeit: kriminelles Handeln : Straffälligkeit: kriminelles Verhalten : Straffälligkeit openthesaurus. Phrasen mit Straffälligkeit Beispiele. Er machte dem Beschuldigten eindeutig klar, dass er bei einer erneuten Straffälligkeit den Gang in die Untersuchungshaft zu befürchten. Der Begriff der Delinquenz lässt sich aus dem Lateinischen `delinquere` herleiten, das mit `sich vergehen` übersetzt wird. Im heutigen, alltäglichen Sprachgebrauch wird mit diesem Terminus eine Straffälligkeit, im Sinne eines Verstosses gegen eine rechtliche Norm, bezeichnet (Duden, 1982, S. 170). In der Fachliteratur sind unterschiedliche. Delinquenz ist wie der verbotene Drogengebrauch ein symbolischer oder auch realer Zugang zu den Privilegien im Erwachsenenalter. 1.2 Ursachen und Kontexte von gewaltorientierter Jugenddelinquenz Fragt man nach den Ursachen der Kriminalität, spielen vor allem die Umweltfaktoren und die Anlagefaktoren eine erhebliche Rolle. Die Faktoren kann man nach biologischen und sozialen Faktoren einteilen. Delinquenz steht laut Duden für Straffälligkeit [7], jedoch weist der Begriff eine höhere Komplexität auf. Es ist mehrmals beschrieben, dass Delinquenz ein abweichendes Verhalten von der gesetzlichen Norm und daher von allgemeinen gesellschaftlichen Normen darstellt

Der Duden definiert Delinquenz aus dem fachsprachlichen für Straffälligkeit. (Duden, 2014) Verfolgt man den Begriff Delinquenz in der wissenschaftliche Forschungsliteratur findet man im Zusammenhang immer die Wörter Jugendkriminalität, Gewalt und aggressives Verhalten. Devianz ist ein Begriff welcher das abweichende Verhalten bezeichnet. Im angloamerikanischen und. Delinquenz Die häufigsten Straftaten von geistig Behinderten sind Sexualdelikte, wobei pädophile Handlungen und Exhibitionismus im Vordergrund stehen! • Eingangsmerkmal Schwachsinn darf nicht schematisch angewandt werden • Oft Komorbidität • Kriminal- und Sozialprognose - abstrakt gesehen -meist ungünstig, weil keine kausale Behandlung möglich Deshalb vor Maßregelvollzug eher. Die Delinquenz Deklination online als Deklinationstabelle mit allen Formen im Singular (Einzahl) und im Plural (Mehrzahl) und in allen vier Fällen Nominativ (auch 1. Fall, Wer-Fall), Genitiv (auch 2. Fall, Wes-Fall, Wessen-Fall), Dativ (auch 3. Fall, Wem-Fall) und Akkusativ (auch 4. Fall, Wen-Fall) übersichtlich als Tabelle dargestellt. Die Beugung bzw. Deklination des Nomens Delinquenz ist. Intensiv meint laut Duden (Duden.de) u. a. gründlich, auf etwas konzentriert, stark, kräftig, durchdringend, eingehend. Verknüpft man das Attribut intensiv mit seiner Verwendung in der Landwirtschaft, so meint dies eine auf besonders hohe Erträge abzielende und dabei wegen des großen Einsatzes an Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmitteln riskantere Anbauweise als die extensiven Varianten.

Nicht mehr gültige Schreibweisen: attrahiren. Worttrennung: at·tra·hie·ren, Präteritum: at·tra·hier·te, Partizip II: at·tra·hiert Aussprache: IPA: [atʁaˈhiːʁən] Hörbeispiele: attrahieren () Reime:-iːʁən Bedeutungen: [1] transitiv: anziehen, anlocken, an sich ziehen [2] transitiv, Physik: anziehen, Anziehungskraft ausüben Herkunft: Das Verb attrahieren ist eine Bildung zum. Externalisierendes Problemverhalten: z.B. Aggressivität oder Delinquenz; Methodisches Vorgehen. Die Gruppe der Probanden setzte sich aus SchülerInnen der ersten bis zwölften Klasse zusammen, dabei wurden Mädchen und Jungen zu fast gleichen Anteilen berücksichtigt (101:100). 201 Diagnosegespräche, durchgeführt zwischen 2011 und 2014 in einer lerntherapeutischen Einrichtung der Duden. Das Substantiv Devianz (die) bezeichnet in der Soziologie ein (von einer Norm) abweichendes Verhalten, das gesellschaftlichen Regeln oder Erwartungen widerspricht.. Unterschieden wird bei der Devianz in eine primäre und eine sekundäre Form.. Primäre Devianz ist ein einfaches Überschreiten der vorhandenen gesellschaftlichen Normen und Werte, ohne längerfristige Folgen für das Individuum.

Delinquent: Bedeutung, Definition, Synonym - Wortbedeutung

Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Kriminalität' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache DE Synonyme für Krimineller. 190 gefundene Synonyme in 11 Gruppen. 1. Bedeutung: Mörder. Täter Mörder Verbrecher Gangster Krimineller Straftäter Delinquent Schwerverbrecher Gesetzesbrecher Kapitalverbrecher. Synonyme werden umgewandelt. 2. Bedeutung. Die Lorenz-Kurve (auch: Lorenzkurve) wurde 1905 vom US-amerikanischen Statistiker und Ökonomen Max Otto Lorenz (1876-1959) entwickelt. Sie stellt statistische Verteilungen grafisch dar und veranschaulicht dabei das Ausmaß an Disparität (Ungleichheit) beziehungsweise relativer Konzentration innerhalb der Verteilung; deshalb wird sie auch als Disparitätskurve betitelt Laut Duden versteht man unter Kri; alität, verbunden mit Verbrechen junger Menschen. Es geht um Verhaltensweisen im Gegensatz zu Recht Wem also eine Bestrafung entspricht, was gesetzlich vorgeschrieben ist. Es ist wichtig festzustellen, dass es eine Reihe von Faktoren gibt, die dazu führen können, dass einige Minderjährige und nicht. alität in Deutschland. Delinquenz verstehen. Duden geprüft: Delikt Duden Delikt Wiktionary . Baustein von: Delikten, Delikte, Delikts. Auch zu sehen:: delikt. PowerIndex: 70. Häufigkeit: 6 von 10 . Wörter mit Endung -delikt: 23. Wörter mit Endung -delikt aber mit einem anderen Artikel das: 0. Kategorien: Recht allgemein Recht allgemein. 83% unserer Spielapp-Nutzer haben den Artikel korrekt erraten. Delikt Definition. Bedeutung. Unter Delinquenz (delinquentes Verhalten, Dissozialität) versteht man eine Verhaltensstörung mit stark aggressivem, antisozialem, teilweise kriminellem Charakter. In der Pädagogik wird in einem behaviouristischen Ansatz verdeutlicht, dass man unter Delinquenz (von lat. delinquentia = Vergehen) ein abweichendes, vom Gesetz unter Strafe gestelltes Verhalten bzw. die Disposition dazu versteht

Kennst du Übersetzungen, die noch nicht in diesem Wörterbuch enthalten sind? Hier kannst du sie vorschlagen! Bitte immer nur genau eine Deutsch-Englisch-Übersetzung eintragen (Formatierung siehe Guidelines), möglichst mit einem guten Beleg im Kommentarfeld.Wichtig: Bitte hilf auch bei der Prüfung anderer Übersetzungsvorschläge mit Auch Duden versteht unter Delinquenz Straffälligkeit. [25] Doch gibt es bei den Experten unterschiedliche Definitionen des Terminus. Mehrmals wurde Delinquenz als abweichendes Verhalten von der gesetzlichen Norm [26] genannt. Weiter wurde festgestellt, dass zwischen Delinquenz, abweichendem Verhalten [27] und Dissozialität [28] eine enge Verbindung besteht, dennoch eine. laut Duden: jmd., der straffällig geworden ist1. Hier steht vor allem der tatsächlich kriminelle Aspekt im Vordergrund, das heißt im konkreten Fall von Aileen Wuornos die Morde an ihren Freiern. Aber auch das weniger an Straftaten angelehnte Verständnis von Delinquenz als Versto Worttrennung: ak·ten·kun·dig, keine Steigerung Aussprache: IPA: [ˈaktn̩ˌkʊndɪç], [ˈaktn̩ˌkʊndɪk] Hörbeispiele: aktenkundig (), aktenkundig () Bedeutungen: [1] Amtssprache: sich mit Akten nachweisen lassend, durch Akten belegbar Herkunft: Determinativkompositum aus dem Substantiv Akte und dem Adjektiv kundig sowie dem Fugenelement-n. Synonyme: [1] amtsbekannt, bekannt, belegbar. Im Duden für Fremdwörter wird Absentismus im soziologischen Sinn als gewohnheitsmäßiges Fernbleiben vom Arbeitsplatz beschrieben. [10] Ricking klassifiziert den Oberbegriff Schulabsentismus in drei Absentismusformen: 1. Schulschwänzen 2. Schulverweigerung 3. Zurückhalten. 1. Schulschwänzen. Ricking hält sich bei seiner Bestimmung, was unter Schulschwänzen verstanden wird, an die.

Delinquenz - Online Lexikon für Psychologie und Pädagogi

Delinquenz - Wikipedi

  1. alität mit Plural und Artikel. Die Deklination des Substantivs Kri
  2. Duden Suchen prävalen . DE Synonyme für prävalent. 105 gefundene Synonyme in 5 Gruppen. 1. Bedeutung: überlegen. besser denken vorhaben feierlich überlegen schätzen bewerten souverän reflektieren klug sinnen abschätzen bemessen erwägen unnahbar besinnen nachsinnen nachgrübeln umhängen sich errechnen. Synonyme werden umgewandelt.
  3. Der Duden kennt zu dem Wort Sucht, welches es im Grunde nur in der deutschen Sprache gibt, drei verschiedene Bedeutungen: 1. eine krankhafte Abhängigkeit von einem bestimmten Rausch- oder Genussmittel, 2. ein übersteigertes Verlangen nach etwas, wobei dieses etwas auch eine Handlung sein kann und 3. Sucht als Begriff für Krankheit, was jedoch der Duden als veraltete Bedeutung.

Video: Kriminologie-Lexikon ONLIN

Persistenz Psychologie, über 80% neue produkte zum

Duden - Deutsches Universalwörterbuch; Das Online-Scrabble-Wörterbuch von wortwurzel.de ist die schnelle und einfache Art der Scrabble-Wortprüfung, da es Dir auch Informationen rund um die Wortbedeutung von KRIMINALITÄT liefert! Um Streitereien und Debatten beim Spiel zu vermeiden, sollten sich alle Spieler auf das Wörterbuch einigen, das sie verwenden werden. Sollte ein Mitspieler das. Duden 2019). Es geht also darum, Maßnahmen zur Abwendung von unerwünschten Ereignissen oder Situationen zu treffen - im Kontext der Jugendarbeit bspw. durch die Vorbeugung von Delinquenz, Schulabbrüchen, Gewaltbereitschaft, gesundheitlichen Risiken oder Armut. Diese Maßnahmen können sehr unterschiedlich aussehen - z.B. Workshops und Kurse zur Aufklärung über die Gefahren des. Abgrenzung Duden. Mehr Platz und Privatsphäre mit eigenem Ganzjahresvorzelte von Berger Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Abgrenzung' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache Substantiv, feminin - Abgrenzung kirchlicher Gebiete Zum vollständigen Artikel → De­mar­ka­ti­on. Substantiv, feminin - 1. Abgrenzung; 2. scharfe Abgrenzung zwischen. Duden geprüft: Höllenqual Duden Höllenqual Wiktionary . Kompositum: Hölle - [WIKI] Die Hölle ist nach traditionellen Vorstellungen des Christentums ein Ort der Qual, an welchen Übeltäter nach dem Tod gelangen, bevölkert von Dämonen und dem Teufel. In modernen christlichen Glaubenslehren ist diese Vorstellung allerdings in verschiedener Weise modifiziert oder auch ganz fallen gelassen. Doline. Delfine. deine Mutter. Leider keine Übersetzungen gefunden! Für die weitere Suche einfach die Links unten verwenden oder das Forum nach deline durchsuchen! Fehlende Übersetzung melden DE > EN (deline ist Deutsch, Englisch fehlt) EN > DE (deline ist Englisch, Deutsch fehlt) oder Übersetzung direkt vorschlagen

Duden Devianz Rechtschreibung, Bedeutung, Definition

polytrop (Deutsch): ·↑ Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032- , Seite 357.· ↑ www.biologiezentrum.at: Paul Westrich und Konrad Schmidt: Methoden und Anwendungsgebitet der Pollenanalyse bei.

Rotwelsch ist ein Sammelbegriff für sondersprachliche Soziolekte gesellschaftlicher Randgruppen auf der Basis des Deutschen, wie sie seit dem späten Mittelalter besonders bei Bettlern, fahrendem Volk (Vaganten), Vertretern sogenannter unehrlicher Berufe und in kriminellen Subkulturen in Gebrauch kamen und seit dem 17. 97 Beziehungen Delinquenz . Im allgemeinen Nachschlagewerk ist eine sehr präzise Definition des Begriffes Delinquenz zu finden. Dem Duden zu Folge ist. Verbrechen: Bedeutung, Definition, Synonym - Wortbedeutung . So haben sich in Reaktion auf staatliche Verbrechen im letzten Drittel des zwanzigsten Jahrhunderts politische Entschuldigungsrituale und Demutsgesten als eine neue politische Praxis mit dem Ziel. Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Delinquenz' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache

Duden-Mentor-Textprüfung. Sprachberatung. Newsletter. Abonnements. Mein Duden Wörterbuch. Textprüfung. Service Sprachwissen Dudenverlag Lernen. Shop Mein Duden Einloggen. Registrieren Service Service-Übersicht Duden-Mentor-Textprüfung. Newsletter. Sprachberatung. Abonnements Sprachwissen Sprachwissen-Übersicht Rechtschreibregeln Sprache und Stil Podcasts. Wörter des Jahres. Duden geprüft: Delinquenz Duden Delinquenz Wiktionary . PowerIndex: 5. Häufigkeit: 4 von 10. Wörter mit Endung -delinquenz: 1. Wörter mit Endung -delinquenz aber mit einem anderen Artikel die: 0. Das Wort wird häufig verwendet im Bereich Fachsprache. 89% unserer Spielapp-Nutzer haben den Artikel korrekt erraten. Delinquenz Definition. Bedeutung - Delinquenz [1] allgemein: kriminelles. Dem Duden zu Folge ist Delinquenz fachspr. für Straffälligkeit (Dudenredaktion 2004, S. 279). In einschlägigen Fachbüchern ist man sich der hohen Komplexität des Begriffes bewusst und es wird versucht Delinquenz näher zu bestimmen. Es ist sehr schwierig eine einzig richtige Definition zu finden, da sich die Autoren bei ihren Erklärungen unterscheiden. Es ist mehrmals beschrieben.

Worttrennung: De·lin·quenz, kein Plural Aussprache: IPA: [delɪŋˈkvɛnt͡s] Hörbeispiele: Delinquenz () Reime:-ɛnt͡s Bedeutungen: [1] allgemein: kriminelles Verhalten Herkunft: das Wort geht zurück auf lateinisch delinquentia → la, Substantiv zum lateinischen Verb delinquere - sich vergehen. Synonyme: [1] Straffälligkeit, Kriminalität, Gesetzesversto Delinquenz: Typische Wortkombinationen: 1) wiederholte, jugendliche, erziehungsbedingte, Duden Deutsches Universalwörterbuch, Wahrig Deutsches Wörterbuch, Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Uni Leipzig Wortschatz-Lexikon, Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch, PONS Deutsche Rechtschreibung, Digitales. Delinquenz ist ein Prozess, der auf verschiedenen Ebenen stattfindet: Die Ebene der Anwendungsregeln und der Funktion einer Definition, die Ebene verschiedener Gruppen, die Ebene begrifflicher Ausweitung des Kriminalitätsbegriffs und die Ebene der Aufsummation verschiedener neutraler und negativ verlaufender Interaktionen (vgl. Wolff 1978, S 53). 5. Definition Delinquenz bezeichnet etwas. Delinquenz, Straffälligkeit, Deliktfähigkeit (Kriminalpsychologie, Rechtspsychologie, Soziale Rehabilitation, Verantwortlichkeit von Straft Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Devianz' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache

Kriminologie-Lexikon ONLINE. Abweichendes Verhalten/Delinquenz. Der Begriff des abweichenden Verhaltens (Devianz) bezeichnet Verhaltensoptionen, die alternativ zu den allgemeinen Kultur-, Norm-, oder Wertevorstellungen bestehen. Insofern ist er ein Sammelbegriff für die Innovation auf der einen und Abnormität, Delinquenz und Kriminalität auf. DELINQUENZ Alle Informationen zu DELINQUENZ im Überblick Wortbedeutungen & Wortherkunft Scrabble Wortsuche Nachschlagewerk & Scrabble Wörterbuch Kreuzworträtsel Lösunge Delinquenz bzw. delinquentes Verhalten stammt aus dem Lateinischen und bedeutet: Übeltäterei(Schäfers/Scherr 2005, S. 164). Dem Duden zu Folge ist Delinquenz fachspr. für Straffälligkeit (Duden). Wirft man einen Blick in die wissenschaftliche Forschungsliteratur um den Begriff Delinquenz zu definieren, zeigt sich, dass verschiedene Begriffe, wie Delinquenz.

Delinquenz - Lexikon der Psychologi